Rund 800 Besucher verteilt auf drei Standorte

Der bundesweite „Tag des offenen Denkmals“, der unter dem diesjährigen Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ stand, hat am Sonntag wieder mehrere Millionen Besucher angezogen, das teilte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn mit. Es konnten insgesamt rund 8.000 Baudenkmäler besichtigt werden, von denen viele sonst nicht zugänglich sind.


So auch unsere diesjährigen Standorte: Der ehemalige „Gasthof zur Post“ in Eberhardzell, das ehemalige Gasthaus „Ochsen“ in Erlenmoos und das ehemalige Gasthaus „Alter Löwe“ in Ehningen. Auch unsere Informationsstände waren gut besucht, und unser Team stand den Besuchern Rede und Antwort. Bei insgesamt rund 800 Besuchern, wurden sogar „Sonderschichten“ bei den Führungen eingelegt, damit möglichst viele Interessierte Einblicke in die denkmalgeschützten Gaststätten erhalten konnten.


Wir möchten uns bei allen Besuchern für das große Interesse bedanken und hoffen, dass wir Sie mit unserer Leidenschaft für denkmalgeschützte Gebäude und deren Erhalt anstecken konnten.

 

Weiter gilt ein großes Dankeschön unseren fleißigen Mitarbeitern vor Ort, die dieses Event mit ihrem Engagement erst zu dem machen was es ist, und natürlich auch allen anderen Beteiligten, die uns bei der Durchführung tatkräftig unterstützt haben.

Herzlichen Dank hierfür.

 

Hier finden Sie spannende Presseartikel zum Event:

Ehemaliges Gasthaus "Alter Löwe" in Ehningen - Stuttgarter Zeitung

Ehemaliges Gasthaus "Alter Löwe" in Ehningen - Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung

 

Ehemaliges Gasthaus Ochsen in Erlenmoos - Schwäbische Zeitung

 

Ehemaliger Gasthof zur Post - Schwäbische Zeitung

 

 

 Zurück

 

© JaKo Baudenkmalpflege, 2019